RES hilft Unternehmen, die EU-DSGVO bis Mai 2018 umzusetzen

Neue Funktionen in RES ONE Enterprise erleichtern die Einhaltung von Datenschutzvorschriften

RES ONE 10.1 vereinfacht das Management der IT-Sicherheit und bietet zahlreiche Verbesserungen für Administratoren und Endanwender

Boston, U.S. und Amsterdam, NL – 29. Mai 2017 – RES, führender Anbieter von digitalen Arbeitsplatzlösungen, hat eine neue Version seiner RES ONE Enterprise Plattform veröffentlicht. Das aktuelle Release RES ONE 10.1 vereinfacht das Management der IT-Sicherheit und bietet zahlreiche Verbesserungen für Administratoren und Endanwender. Diese Neuerungen helfen Organisationen, sich auf neue Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten vorzubereiten – insbesondere auf die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Die Regelung ist ab spätestens 25. Mai 2018 voll anzuwenden und betrifft alle Unternehmen, die Daten von mindestens einem EU-Bürger gespeichert haben.

Mit Lösungen von RES können Organisationen nicht nur die Produktivität von Anwendern verbessern und die IT-Kosten reduzieren, sondern auch Sicherheitsstandards erhöhen und die Einhaltung von Compliance-Vorgaben sicherstellen. Ermöglicht wird dies durch die durchgängige Automatisierung und Absicherung von digitalen Arbeitsplätzen. Dies schließt alle digitalen Ressourcen ein, die die Mitarbeiter für ihre Aufgaben benötigen. Mit RES sorgt die IT dafür, dass Anwender zu jeder Zeit und von jedem Ort aus auf Anwendungen, Daten, Werkzeuge und Workflows zugreifen können – ganz gleich ob diese lokal, virtuell oder Cloud-basiert betrieben werden. Anwender erhalten dabei ausschließlich Zugang zu Ressourcen, zu deren Nutzung sie gemäß Unternehmensrichtlinien und IT-Provisioning-Standards berechtigt sind.

„Nach dem Launch von RES ONE Enterprise im Februar bauen wir mit dem aktuellen Release die Leistungsfähigkeit der Plattform weiter aus. Die wichtigen Verbesserungen zeigen, dass wir unser Innovationstempo beschleunigen und neue Funktionen so schnell wie möglich für den Markt zur Verfügung stellen“, sagt Stacy Leidwinger, Vice President of Products bei RES. „Die RES ONE Enterprise Plattform bietet einen einzigartigen, anwenderzentrierten Ansatz, um IT-Sicherheit zu managen – ohne die Produktivität der Anwender zu beeinträchtigen. Organisationen erreichen dadurch ein ganz neues Niveau bei Kontrolle und Visibilität für eine verbesserte Compliance.“

Die aktuelle Version von RES ONE bietet unter anderem folgende Neuerungen:

RES ONE Workspace: Ein aktualisierte Benutzeroberfläche für Security-Administratoren, verbesserte Whitelisting-Funktionen und granulare Kontrollmöglichkeiten auf Basis des Benutzerkontexts verbessern das Management der IT-Sicherheit. Zusätzliche Kontrollmöglichkeiten helfen der IT, Daten vor internen und externen Bedrohungen zu schützen. Dies wird in Zukunft  immer wichtiger, da bei Datenschutzverletzungen künftig höhere Strafen drohen.

RES ONE Automation: Die parallele Verarbeitung unterschiedlicher Workflows eröffnet neue Möglichkeiten für Monitoring und Automatisierung. Wenn Veränderungen in der Umgebung entdeckt werden, kann die IT jetzt sofort die notwendigen Gegenmaßnahmen automatisieren. Risiken lassen sich dadurch minimieren und alle Aktivitäten durchgängig protokollieren, um Compliance-Vorgaben einzuhalten.

RES ONE Identity Director: Verbesserte Workflows und Rollback-Möglichkeiten geben der IT umfassende Kontrolle über den digitalen Arbeitsplatz. Mit dem Logging von administrativen Zugriffen auf personenbezogene Daten sorgt RES ONE Identity Director für größere Visibilität. Organisationen können damit einfacher nachweisen, dass sie Datenschutzvorschriften einhalten.

RES ONE Enterprise unterstützt Initiativen rund um die EU-DSGVO
RES ONE hilft Unternehmen, die Anforderungen von Datenschutzgesetzen und Sicherheitsstandards wie HIPAA, SOX, PCI und der kommenden EU-DSGVO zu erfüllen. In einem Jahr gelten die neuen Vorschriften der EU-DSGVO für alle Organisationen, die Daten über EU-Bürger gespeichert haben. Bei Verstößen drohen ab diesem Zeitpunkt hohe Bußgelder. Daher müssen sich Unternehmen heute Gedanken darüber machen, wie sie sowohl den umfassenden Schutz von Daten als auch eine hohe Produktivität am Arbeitsplatz sicherstellen. RES ermöglicht ihnen, diesen Spagat zu bewältigen. Mit RES ONE lassen sich effektive Maßnahmen zum Datenschutz direkt in die IT-Betriebsprozesse integrieren – durch eine regelgesteuerte, kontextbasierte IT-Automatisierung, die Compliance, Sicherheit und Business-Anforderungen in Einklang bringt.

Peter Goldbrunner, Regional Director Central Europe bei RES

„RES ONE Enterprise ist nicht nur ein weiteres Werkzeug, das Unternehmen hilft, die Sicherheit zu erhöhen oder Zugriffe auf Daten zu managen“, sagt Peter Goldbrunner, Area Vice President Southern and Central Europe bei RES. „Vielmehr führen unsere Kunden mit RES ONE eine strukturierte und automatisierte Methodik ein, die sicherstellt, dass definierte Abläufe eingehalten und vorhandene Tools auch tatsächlich genutzt werden – und dies durchgängig für sämtliche Anwender und Anwendungsszenarien. Dies verringert Komplexität, erhöht die Geschwindigkeit von Prozessen und schafft mehr Transparenz. RES ONE integriert sich dabei nahtlos in bestehende Infrastrukturen und liefert so sehr schnell Mehrwerte für unsere Kunden.“

Erfahren Sie mehr darüber, wie RES Organisationen schützt und voranbringt.

Über RES:
RES bietet Lösungen, um digitale Arbeitsplätze zu erstellen, zu automatisieren und zu schützen. Damit lassen sich der Benutzerkomfort und die Mitarbeiterproduktivität erhöhen und gleichzeitig die IT-Kosten senken. RES rückt den Anwender in den Mittelpunkt, um den Zugriff auf Technologien sicher zu machen – auch in komplexen Szenarien mit unterschiedlichen Endgeräten und Standorten und über physische, virtuelle und Cloud-basierte Umgebungen hinweg. RES verfügt über zahlreiche patentierte Technologien, bietet Lösungen mit kurzer Amortisierungszeit und zählt über 2.500 Unternehmen weltweit zu seinen Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter www.res.com. Für aktuelle News folgen Sie uns auf Twitter @ressoftware.

###

Pressekontakte
Web&Tech PR
Freddy Staudt
E-Mail: freddy.staudt@webandtech.de
Tel: +49 89 18 91 08 28
Mobil: +49 163 45 55 014
www.webandtech.de

RES
Peter Goldbrunner
Area Vice President Southern and Central Europe
E-Mail: p.goldbrunner@res.com
Mobil: +49 170 66 77 720
Twitter: @pgoldbrunner

Nicole Connell
Director, Marketing and Communications
E-Mail: n.connell@res.com
Tel: +1 610-999-8060
Twitter: @ressoftware
www.res.com