RES präsentiert auf der .NEXT Conference Europe 2016 einen neuen RES ONE Automation Connector for Nutanix

Automatisierungslösung vereinfacht Provisioning, Backup und Recovery von virtuellen Maschinen

Wien – 07. November 2016 – RES, führender Anbieter von Lösungen für die sichere und automatisierte Bereitstellung digitaler Arbeitsplätze, zeigt auf der Nutanix .NEXT Conference Europe (08.-10. November 2016 in Wien) einen weiterentwickelten RES ONE Automation Connector für Nutanix. Das neue Tool vereinfacht nicht nur das Provisioning und Management von Nutanix-Umgebungen, sondern ermöglicht auch flexiblere Backup- und Recovery-Prozesse.

Der RES ONE Automation Connector for Nutanix basiert auf der leistungsfähigen Automatisierungstechnologie von RES und den Workflows für den RES ONE Service Store. IT-Abteilungen können mit der Lösung richtliniengesteuerte Self-Services rund um die hyperkonvergenten Infrastrukturen von Nutanix anbieten. Damit erhalten Anwender die Möglichkeit, selbstständig virtuelle Maschinen für den Nutanix Acropolis Hypervisor (AHV) zu erzeugen und zu verwalten, während Administratoren weiterhin die Kontrolle über den Zugriff und die Ressourcen der Infrastruktur behalten. Auch die Rückgabe von virtuellen Maschinen lässt sich über definierte Workflows automatisieren.

Flexible Self-Services für Anwender in Nutanix-Umgebungen
RES hat jetzt eine weiterentwickelte Version des RES ONE Automation Connectors for Nutanix veröffentlicht, die die Einsatzmöglichkeiten der Lösung nochmals erweitert. Neue Funktionen ermöglichen es unter anderem, das Management von Nutanix Protection Domains (PD) zu automatisieren und auch dazu individuelle Self-Services für Anwender einzurichten. In einer Protection Domain werden mehrere virtuelle Maschinen gruppiert, die zusammen auf dem Cluster gesichert werden. Diese Backups können auch an einen Remote-Standort repliziert werden. Die RES-Technologie erlaubt es nun auch Anwendern, eigene Protection Domains anzulegen, Sicherungszeiträume festzulegen und zusätzliche virtuelle Maschinen nach Bedarf zu einer Protection Domain hinzuzufügen.

Administratoren können das Management von Backup- und Recovery-Präferenzen dadurch direkt an die Anwender delegieren. Dabei gelten aber immer die von den Administratoren definierten Richtlinien, die im RES ONE Serivce Store hinterlegt sind. Die IT behält so die Kontrolle und hat gleichzeitig die Möglichkeit, individuelle organisatorische Anforderungen flexibel abzubilden.

Über den RES ONE Automation Connector for Nutanix
Der RES ONE Automation Connector for Nutanix vereinfacht durch die Kombination von Automatisierung und Self-Services die Implementierung und den Betrieb von Nutanix-Umgebungen. Unternehmen maximieren damit den Nutzen ihrer Investition und IT-Organisationen beschleunigen die Adaption der Hyperkonvergenz-Technologie. Typische Einsatzszenarien der RES-Technologie sind unter anderem:
Management von virtuellen Maschinen: Mit dem RES ONE Service Store und RES ONE Automation können Anwender die virtuellen Ressourcen in einer Nutanix-Umgebung selbst modifizieren, ohne dass sie dazu die Unterstützung der IT benötigen. Dabei werden automatisch die Richtlinien angewandt, die die IT für den Zugriff auf die Infrastruktur definiert hat. Sobald die virtuellen Ressourcen nicht mehr benötigt werden, können Anwender diese über das Self-Service-Portal wieder freigeben.
Power Management: Nutanix-Administratoren können nicht benötigte virtuelle Maschinen automatisch herunterfahren lassen, um die Verfügbarkeit von Host-Ressourcen zu optimieren. Endanwender haben über das Self-Service-Portal ebenfalls die Möglichkeit, virtuelle Maschinen neu zu starten oder herunterzufahren.
Snapshot Management: IT-Abteilungen können Anwendern erlauben, selbst Snapshots von virtuellen Maschinen zu erstellen und zu verwalten. Gleichzeitig behalten sie aber die Kontrolle über die Anzahl und Speicherung dieser Snapshots. Zudem können Administratoren den Automation Connector auch nutzen, um wichtige virtuelle Maschinen vor jedem Software-Update automatisch per Snapshot zu sichern.
Automatisierung von manuellen Prozessen: RES ONE Automation und der Automation Connector for Nutanix vereinfachen nicht nur die Provisionierung von virtuellen Maschinen, sondern ermöglichen es auch, das Setup von virtuellen Servern und Desktops zu automatisieren. So können sich Administratoren beispielsweise die manuellen Arbeitsschritte bei der Konfiguration eines SQL-Servers sparen. RES ONE Automation stellt den benötigten virtuellen Windows-Server auf Basis eines Templates zur Verfügung, installiert die benötigte Software und richtet diese entsprechend den IT-Richtlinien – und dies alles über ein einziges Runbook ohne manuelle Eingriffe.

RES auf der .NEXT Conference Europe 2016
Besuchen Sie RES in der Ausstellung der .NEXT Conference Europe 2016, wenn Sie mehr über die Lösungen von RES und den neuen Automation Connector for Nutanix erfahren möchten. Weitere technische Details finden Sie auch in dem Blog-Artikel “RES ONE Automation Connector for Nutanix Enhanced for Flexible Back-up and Recovery”.

Über RES
RES ist ein weltweit führender Anbieter von Technologien für den digitalen Arbeitsplatz. Der Softwarehersteller stellt den Endanwender in den Mittelpunkt und vereinfacht mit seinen Lösungen die Einrichtung, Verwaltung und Absicherung von digitalen Arbeitsplätzen. Anwender erhalten kontextabhängigen Self-Service-Zugriff auf alle benötigten Dienste, Services, Daten und Applikationen, um in jeder Situation und von jedem Device produktiver arbeiten zu können. Gleichzeitig geben die Management- und Automatisierungs-Lösungen von RES der IT verbesserte Kontrolle über die Nutzung, Kosten und Sicherheit der digitalen Arbeitsumgebungen.

RES verfügt über zahlreiche patentierte Technologien, bietet Lösungen mit kurzer Amortisierungszeit und zählt über 3.000 Unternehmen weltweit zu seinen Kunden. Im vergangenen Jahr wurde RES von Gartner für die Innovationen im Produkt RES ONE Service Store als „Cool Vendor 2015“ ausgezeichnet.
Weitere Informationen finden Sie unter www.res.com. Für aktuelle News folgen Sie uns auf Twitter @ressoftware.

Pressekontakte
Web&Tech PR
Freddy Staudt
E-Mail: freddy.staudt@webandtech.de
Tel: +49 89 18 91 08 28
Mobil: +49 163 45 55 014
www.webandtech.de

RES
Peter Goldbrunner
Area Vice President Southern and Central Europe
E-Mail: p.goldbrunner@res.com
Mobil: +49 170 66 77 720
Twitter: @pgoldbrunner

Nicole Connell
Director, Marketing and Communications
E-Mail: n.connell@res.com
Tel: +1 610-999-8060
Twitter: @ressoftware
www.res.com